KARON.DE > Content > Rüstzeitoptimierung mit Siemens Opcenter

Die Optimierung der Produktionsplanung stellt viele Unternehmen vor große Herausforderungen. Eine Problematik, auf die wir bei unseren Kunden immer wieder stoßen, ist die Planung der Rüstvorgänge. Fragen auch Sie sich, wie Sie Ihre Produktionsaufträge anordnen können, um möglichst geringe Rüstzeiten zu erzielen? Systeme für das Advanced Planning & Scheduling (APS) wie Siemens Opcenter helfen Ihnen, Ihre Produktionsaufträge in eine kostenoptimierte Reihenfolge zu bringen.

Jedes Produkt besitzt individuelle Eigenschaften, die auch in der Fertigung berücksichtigt werden. Wenn mehrere Produkte auf einer Linie gefertigt werden, können diese Eigenschaften zu zusätzlichen Rüstvorgänge führen. So müssen z.B. bei der Lackierung einer Karosserie je Farbwechsel die Leitungen durchgespült werden, was Zeit und Geld kostet. Um zusätzliche Rüstvorgange zu vermeiden, ist es naheliegend, Produkte mit gleichen Eigenschaften hintereinander zu fertigen. Wenn ein Produkt nun eine Vielzahl von Eigenschaften aufweist, die Auswirkungen auf die Rüstzeit haben, kann die Reihenfolgeoptimierung an einer Stelle zu höheren Rüstzeiten zu einem späteren Zeitpunkt führen. Um die Komplexität der Rüstzeiten über alle Fertigungsstufen hinweg zu beherrschen, helfen uns in Opcenter Umrüstgruppen und Planungsstrategien.

In Umrüstgruppen werden die zusätzlichen  Rüstzeiten, die beim Wechseln von Produkteigenschaften  entstehen, definiert. Da nicht alle Rüstprozesse  die gleiche Dauer haben – so wird z.B.  während der Lackierung bei einem Wechsel von weiß nach rot eine andere  Rüstzeit als beim Wechsel von schwarz  nach  weiß benötigt -, bilden Sie mithilfe von Rüstzeitmatrizen die Übergänge zwischen den Eigenschaften detailliert ab. Die Umrüstgruppen ordnen Sie anschließend den Ressourcen zu, wodurch Sie für jede Ressource andere Rüstprozesse modellieren können.

Während der Feinplanung berücksichtigt Opcenter die definierten Rüstzeiten nicht nur, sondern kann zusätzlich die Anordnung der Produktionsaufträge für kürzere Rüstzeiten automatisiert optimieren. Dabei helfen Ihnen spezielle Planungsstrategien für die Rüstzeitoptimierung.

Esparnis der Rüstzeit (schwarze Balken) durch Gruppierung gleichartiger Produktionsaufträge (farbige Balken) mithilfe einer Planungsstrategie in Opcenter

Über die Rüstvorgänge hinaus haben auch weitere Faktoren wie Lagerbestände, Kundenliefertermine oder Schichtpläne in Opcenter Einfluss auf Ihren Produktionsplan. Da eine Einzelbetrachtung eines Faktors wie der Rüstzeit der Komplexität der Produktion nicht gerecht wird, können Sie mit Opcenter Planungsstrategien für verschiedenste Gesichtspunkte, z.B. der Auftragspünktlichkeit, miteinander kombinieren und die Planungsszenarien untereinander vergleichen. So erhalten Sie in kürzester Zeit einen Produktionsplan, der auf Ihre aktuelle Fertigungssituation abgestimmt ist.

Wollen Sie nicht nur Ihre Rüstvorgänge, sondern gleich Ihren gesamten Produktionsplan verbessern? Wir zeigen Ihnen wie!

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage zu einem unverbindlichen Expertengespräch unter vertrieb@karon.de!